Artikel

Der Dark Net Medienhype

Der Dark Net Medienhype
Geschrieben von SEKoner am 17.03.2017 um 09:53 Uhr


Die Medien haben sich in den letzten Monaten regelrecht auf das sogenannte Dark Net eingeschossen. Nichts generiert halt so gute Besucherzahlen wie das Skandalöse, Böse oder Verruchte. Was kann man dort nicht alles lesen und bekommen?! Nichts was nicht schon immer dort war! Ein wenig Sachlichkeit fehlt leider zumeist, weswegen die Medien wohl auch den Begriff Dark Net nicht nur erfunden, sondern auch maßgeblich geprägt haben. Schließlich kann man ein Messer auch ein Mordwerkzeug nennen. Es ist also das alte Problem mit Medien, nur hier eben im technischen und deswegen meist nicht so geläufigen Gewand. Mit diesem Artikel möchte ich versuchen den Fakten vorzug vor der Stimmungs- und Panikmache der Medien zu geben. Beginnen wir also erstmal mit den grundliegenden Fakten ...

Was ist das Dark Net?!

Das sogenannte Dark Net ist so alt wie das Internet selbst. Es gibt es schon immer. Wenn man es technisch betrachtet, ist es sogar älter als das Internet, oder zumindest das Internet wie wir es heute kennen und definieren. Unter dem treffenderen Begriff "Deep Web" konnte man in der Vergangenheit objetivere Artikel hierzu finden, wozu ich den geneigten Leser nach diesem Artikel gerne auffordern möchte. Technisch beschreibt man das Deep Web aber am besten so:

"Deep Web oder Dark Net beschreibt in der Informatik ein Peer-to-Peer-Overlay-Netzwerk, dessen Teilnehmer ihre Verbindungen untereinander manuell herstellen."

Sollte man in der Vergangeheit also einmal mit einer anderen Person eine direkte Verbindung zwischen den PC's aufgebaut haben um Musik oder anders zu tauschen, war man schon Teil des sogenannten bösen Dark Net. Für Laien verständlicher und auf Internetseiten bezogen heißt dies erstmal nur, die Angebote werden nicht per Google und Co gefunden, da diese nicht gelistet werden, da diese nicht von Suchseiten indexiert werden (können). Kennt man aber die URL bzw. Adresse, ist es eine Internetseite wie jede andere. Es geht also generell erstmal nur darum, entsprechende Angebote zu kennen um eine direkte Verbindung von A nach B aufzubauen. Dies ist um es abzuschließen, unabhängig davon, um welche Art von Verbindung es geht (http, F2F, FTP, ...)!

Was ist TOR ?!

Im Zusammenhang mit dem Dark Net hört man immer wieder auch TOR in einem Atemzug. TOR, welches voll benannt auch "The Onion Ring" heißt, ist in erster Linie ein Anonymisierungsdienst. Dieser wird für TCP-Verbindungen eingesetzt. Beispielsweise im Web für Browsing, Instant Messaging, IRC, SSH, E-Mail oder P2P. Tor schützt dabei seine Nutzer vor der Analyse des Datenverkehrs. Es basiert auf der Idee des Onion-Routings. Auch hierzu eine technische Definition:

"Im Tor Netzwerk werden die Inhalte über ständig wechselnde Routen mehrerer Mixe geleitet, welche in diesem Zusammenhang auch Knoten genannt werden. Diese stellen jeweils eine Art verschlüsselnder Proxyserver dar. Es bleibt dadurch die wahre Identität desjenigen, der die Daten angefordert hat, für den Webserver auf der anderen Seite anonym. Nicht einmal die Betreiber der einzelnen Knotenpunkte selbst können dabei eine Zuordnung zwischen dem Nutzer und seinen angeforderten Webinhalten herstellen, es sei denn, alle Knoten der jeweiligen Route arbeiten zusammen."

Top Level Domain ".onion"

".onion" ist eine Special-Use-Top-Level-Domain zur Nutzung von hidden services (deutsch: versteckte Dienste) im Anonymisierungsdienst The Onion Routing (Tor). Die .onion-Adressen sind nicht Bestandteil des DNS, können aber von Anwendungen interpretiert werden, wenn sie durch einen Proxy in das Tor-Netzwerk gesendet werden. Verwendet werden solche Adressen, um sowohl den Empfänger als auch den Provider der Daten oder deren Fluss schwer verfolgbar zu machen, und das sowohl untereinander als auch gegenüber einem anderen Host oder Anderen.

Anders als reguläre Top-Level-Domains wie ".de" oder ".com" sind diese nicht über Suchseiten Google und Yahoo zu finden. Bekommt man eine solche Adresse nicht gezielt von bekannten Personen genannt, kan man diese z.B. in sogenannten Hidden-Wikis finden.

IMPRESSUM - DATENSCHUTZERKLÄRUNG - NUTZUNGSBEDINGUNGEN
©2001-2020 by www.sekoner.de . Alle Rechte vorbehalten !